Großer Ausbildungstag bei Rädlinger

Bist du „JR-JOB reif?!“ – rund 300 Besucher des Ausbildungstags der Josef Rädlinger Unternehmensgruppe in Cham stellten sich vergangenen Freitag dieser Frage. In verschiedenen Programmpunkten testeten interessierte Schülerinnen und Schüler ihre Job-Reife, lernten verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten kennen und erfuhren mehr über die Tätigkeitsfelder der Rädlinger Gruppe.

„Ziel war es unseren Gästen ein aktives und abwechslungsreiches Programm zu bieten und damit junge Menschen insbesondere für technische Berufe zu begeistern und von der Attraktivität unserer Branchen Bau, Maschinenbau, grabenlose Rohrsanierung, Elektrotechnik und Photovoltaik zu überzeugen“, erklären die Geschäftsführer Josef und Werner Rädlinger als Hintergrund zum ersten Ausbildungstag des Chamer Familienunternehmens. Dabei sollten der Spaßfaktor und das Erleben, nicht die reine Information, im Mittelpunkt stehen.

Unter dem Motto „Berufe erleben“ durften die potentiellen Nachwuchskräfte deshalb viel selbst ausprobieren: An der Station Bau zum Beispiel ein Vermessungsgerät oder ein Rüttelgerät bedienen, beim Infostand des firmenzugehörigen Berufs- Bildungs-Zentrums Schwandorf das Schweißen testen oder in der Kfz- und Baumaschinenwerkstatt Fehler mit dem Laptop auslesen. Auch die Kandidaten für den kaufmännischen Bereich erwartete mit einer IT-Baustelle, einem Kaufmann-Quiz und einem großen Dokumentenstapel die eine oder andere Herausforderung. In den Fertigungshallen der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH, wo neben Baumaschinenausrüstung auch Stahlkonstruktionen aller Art entstehen, beobachteten die Schülerinnen und Schüler u. a. die Erstellung eines Bauteils in der Drehmaschine und erfuhren, wie ein Messarm funktioniert und zur Qualitätskontrolle eingesetzt wird. Bei RWenergy, der Sparte für Elektrotechnik und Photovoltaik, konnten sich die Besucher z. B. mit dem Thermografiemessgerät erfassen und sich dann anhand der Farbabstufungen auf dem Bild erklären lassen, wie festgestellt wird wo sich Wärme- oder Kältebrücken befinden. Eindruck hinterließen natürlich auch die verschiedenen Baumaschinen auf dem Firmengelände, die viele Besucher genauer unter die Lupe nahmen.

Um Kreativität ging es bei der Station „Fotoshooting“. Mit Firmen- und Arbeitskleidung sowie unterschiedlichen Baustellen- und Produktrequisiten entstanden lustige und teilweise täuschend echte Bilder vor einem Baustellenmotiv im Hintergrund. Genauso ungezwungen lief auch das Berufe-Speeddating ab. In einem lockeren Vorstellungsgespräch stellten Rädlinger Mitarbeiter den Schülerinnen und Schülern zur Übung teils typische, teils untypische Fragen, z. B. welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen, was würden Sie bei einem Lottogewinn tun und welche drei positiven Dinge würde ihr Lehrer über Sie sagen. Beantworteten die Besucher dann auch noch die Quizfragen zum Rädlinger Imagefilm richtig, durften sie am Gewinnspiel um ein neues Smartphone teilnehmen. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner ist inzwischen ausgelost und der Preis wird in den nächsten Tagen übergeben.

Die Rädlinger Gruppe bietet in den Firmenbereichen Bau, Maschinenbau, Elektrotechnik und Photovoltaik (RWenergy) sowie grabenlose Rohrsanierung (Primus Line) insgesamt 17 technische und kaufmännische Ausbildungsberufe an. Der Großteil der Ausbildungsstellen wird jährlich besetzt, um qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Die Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2016 beginnt mit den Sommerferien.


Imagefilm