Steuerungsoptionen für MicroLED

Für die Leuchten von MicroPlus steht eine Reihe von Optionen zur Verfügung, die über die Möglichkeiten einer Standardsteuerung hinausgehen. Ein- und Ausschaltzeiten sind entweder fest vorprogrammiert oder können von einem Lichtsensor am Gerät gesteuert werden.

Alternativ ist die Bedienung per Fernzugriff möglich. Der Cloud-basierte Dienst erlaubt die Steuerung nach Zeit, die Einstellung der Beleuchtungsintensität sowie die Überwachung des Betriebszustands und zeigt anhand einer Verbrauchsberechnung Einsparpotenziale auf. Über das System sind einzelne Leuchten selbst in einem großen Netz individuell konfigurierbar.

  • Steuerung über kabellose Verbindung (GPRS)
  • Cloud-basierter Fernzugriff über PC oder mobile Geräte
    (Tablet, Smartphone)
  • Leuchten individuell, in Gruppen und im Gesamtverbund steuerbar (Ein/Aus, Zeitschaltung, Beleuchtungsintensität)
  • Automatische Verbrauchs- und Einsparberechnung mit grafischer Darstellung
  • Statusabfrage einzelner Komponenten
  • Steuerung über DALI-Protokoll
    (DALI = Digital Addressable Lighting Interface)
  • Herstellerübergreifender Schnittstellenstandard zur zentralen Steuerung von lichttechnischen Betriebsgeräten
  • Leuchten individuell, in Gruppen und im Gesamtverbund steuerbar (Ein/Aus, Zeitschaltung, Beleuchtungsintensität)
  • Statusabfrage einzelner Komponenten
  • Vorprogrammierte Zeitsteuerung für Ein-/Ausschalten
  • Programmierung werksseitig fest im Treiber integriert
  • Mehrere Ein-/Ausschaltzeiten und Leistungsstufen vorprogrammierbar
  • Automatisierte Ein-/Ausschaltsteuerung nach Tageslichthelligkeit
  • Lichtsensor erkennt z. B. Morgen- und Abenddämmerung Dimmer
  • Steuerung der Helligkeit
  • Dimmen erfolgt mittels Pulsweitenmodulation (PWM) im integrierten Netzteil von Meanwell (0 - 10 V PWM)
  • Kompatibel mit jeder am Markt erhältlichen Steuerung

Imagefilm