Optimale PV-Systeme für Ihr Flachdach

Flachdächer bieten nicht nur mit ihren meist großen Flächen gute Voraussetzungen für er-
tragreiche Photovoltaikanlagen, sondern auch die Möglichkeit, Neigung und Ausrichtung der Module ertragsoptimal zu realisieren. Dafür werden sie entweder in südliche Richtung oder in Ost/West-Ausrichtung aufgeständert. Um der unterschiedlichen Tragfähigkeit und Statik verschiedener Dachkonstruktionen Rechnung zu tragen, kommen den Gegebenhei-
ten angepasste Montagesysteme zur Aufständerung zum Einsatz.

Für Dächer mit geringer Lastreserve eignen sich ballastfreie Systeme. Diese werden beispielsweise mit speziellen Flüssigkunst-
stoffen in Anstellwinkeln bis zu 25° ange-
bracht. Eine weitere Option für Dachkon-
struktionen mit geringen Lastreserven bie-
ten ballastoptimierte Systeme. Die Modul-
reihen sind für eine höhere Stabilität meist mit Schienen aneinander gekoppelt. Bei Neigungswinkeln zwischen fünf und 15° wird die Aufständerung auf Süd oder Ost/West ausgerichtet. Die geringe Neigung reduziert die gegenseitige Verschattung der Module und ermöglicht damit eine sehr enge Aufstellung auf der Dachfläche. Zusätzlich reduzieren die niedrigen Anstellwinkel die Windlast und somit den Gesamtballast, der auf das Dach wirkt.

Ballastierte Systeme sind für Dächer mit höheren Lastreserven geeignet und sorgen auch bei einer etwas steileren und somit ertragsoptimierten Aufständerung für einen stabilen Halt der Module – selbst bei hoher Windlast. Bereits auf dem Flachdach vorhandener Kies aber auch schwere Platten (z. B. Gehwegplatten, Rasenkantensteine)  in dafür vorgehsehenden Wannen oder direkt auf den Schienen der Aufständerung machen diese Stabilität ohne feste Installation auf dem Dach möglich. Bei dieser Art des Aufbaus fallen die Abstände zwischen den Modulreihen etwas größer aus und vereinfachen so die Wartung.

Generell sorgt die Aufständerung für eine verbesserte Belüftung, die sich positiv auf den Wirkungsgrad der Module auswirkt, da sie so näher an ihrer optimalen Betriebstemperatur arbeiten können. Durch die aufgeständerte Montage tritt zudem ein Selbstreinigungseffekt der Module durch Regen und Schnee ein, der sich mit zunehmendem Winkel noch weiter steigert.

Mit s:box hat RWenergy ein schraubenloses PV-Montagesystem für verschiedene Modulgrößen im Angebot, das einfach mit Kies oder Formsteinen beschwert wird.

Beispiele für Flachdach-Anlagen

Imagefilm