Sonnenenergie für den FC Bayern Campus

RWenergy installierte eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Fußballstadions im neuen Nachwuchsleistungszentrum

Am 21. August 2017 weihte der deutsche Rekord-Fußballmeister seinen „FC Bayern Campus“ in der Ingolstädter Straße in München ein. Das Gelände umfasst 30 Hektar und ist damit vier Mal so groß wie das Trainingsgelände an der bekannten Säbener Straße.

Der FC Bayern hat acht Sportplätze für vierzehn Mannschaften, eine Dreifach-Turnhalle und ein Stadion mit Platz für 2.500 Zuschauer gebaut. Auch die Infrastruktur auf dem Campus mit Wohnheim, Athletik- und Reha-Bereich, Bürokomplex und Arztpraxis sucht in Europa ihresgleichen.

Insgesamt 70 Millionen Euro investierten die Münchener in ihre neue Talentschmiede. Bis zu 300 Jugendliche in den Sportarten Fußball, Basketball, Handball und Tischtennis bilden sie dort aus.

Unabhängigere Energieversorgung dank Photovoltaik

Zur Eigenstromversorgung des Areals nutzt der FC Bayern eine Photovoltaikanlage auf dem Stadionflachdach. RWenergy verbaute dort auf einer Fläche von etwa 220 Quadratmetern insgesamt 129 PV-Module mit einer Gesamtleistung von 34,83 kWp.

RWenergy sorgt mit der Photovoltaikanlage dafür, dass den zukünftigen Müllers, Lahms und Alabas der „Saft“ so schnell nicht ausgeht.


Imagefilm