RWenergy auf der ChamlandSchau 2017

Ob zur Senkung der Energiekosten oder zur Erreichung der Klimaschutzziele – effizientes Energiemanagement ist derzeit ein großes, gesellschaftliches Thema. Maßgeschneiderte PV- bzw. Speicherlösungen helfen, den Energieeinsatz zu optimieren. Dieter Janker, Technischer Leiter bei RWenergy, erklärt warum die Bedingungen für den Einstieg in die Photovoltaik sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen derzeit besonders gut sind.

Solarmodule sind nicht nur eine der wichtigsten Komponenten einer PV-Anlage, sie tragen auch am stärksten zu den Gesamtkosten bei. „Fortschritte in der Fertigungstechnologie und große Herstellungskapazitäten führten seit Januar 2016 zu Preissenkungen von bis zu 20 Prozent“, schildert Janker. Viel bewegt hat sich auch auf dem Gebiet der Solarstromspeicher. Anbieter aus der Photovoltaikbranche ebenso wie Automobilhersteller treiben die Entwicklung moderner Energiespeicher und den Ausbau der Fertigungskapazitäten zügig voran. Über die letzten drei Jahre sind die Preise für Speicherlösungen dadurch um rund 40 Prozent gesunken.

Effizienz spielt nicht nur in Sachen Energieverbrauch eine tragende Rolle, sondern auch auf der Seite der Energieerzeugung. Ein hoher Wirkungsgrad von Solarmodulen bedeutet eine bessere Ausbeute des Sonnenstroms. Damit steht mehr Energie für die Nacht oder zum Ausgleich von wetterbedingten Schwankungen zur Verfügung.

Diese Effizienzsteigerungen ermöglichen einen Eigenverbrauchsanteil von bis zu 80 Prozent und gestatten eine weitgehende Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen. Einsparungen beim CO2-Ausstoß leisten außerdem einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz.

Informieren Sie sich auf der ChamlandSchau 2017 detailliert und unverbindlich zu Photovoltaikanlagen, Solarspeicherlösungen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Serviceleistungen.

RWenergy berät dort vom 15. bis 18. September an Stand HA 50.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Imagefilm